Fusspilz loswerden - Fusspflege

Home
Ursachen
Lebensweise
Kräuter
Cremes
Fussbäder
Hausmittel
Fusspflege


Projekte
Impressum


Die Fusspflege ist sehr wichtig, um Fusspilz nachhaltig auszuheilen und sich vor neuem Fusspilz zu schützen.

Man braucht trockene Füsse an den Fusssohlen und zwischen den Zehen.

Die Haut sollte aber auch nicht ausgetrocknet sein, denn ausgetrocknete Haut ist empfindlich für Krankheitserreger und Verletzungen.

Insgesamt sollten die Füsse regelmässig gewaschen werden, nicht zu sehr schwitzen und bei Bedarf eingecremt werden.

Ein rundum gut versorgter Fuss mit einer geschmeidigen, intakten Haut wird kaum von Fusspilz befallen.

Ringelblumen-Creme

Mit Ringelblumen-Creme kann man die Wunden heilen, die der Fusspilz der Haut zugefügt hat.

Die offenen, häufig nässenden Wundbereiche, die durch den Fusspilz hervorgerufen werden, müssen nämlich vollständig ausheilen, damit der Fusspilz nicht wiederkommen kann.

Daher ist eine heilende Fusspflege nicht nur bei akutem Fusspilz wichtig, sondern auch zur Vorbeugung.

Intakte, gesunde Haut bietet dem Fusspilz viel Widerstand, sodass er normalerweise keine Chance hat, sich festzusetzen und zu vermehren.

Ringelblumen-Creme kann man kaufen oder Selbermachen.

Siehe:

Fusspuder

Desinfizierenden Puder kann man in die Schuhe und Strümpfe streuen, um Hautpilze abzutöten, die sich dort breitgemacht haben.

Es gibt auch spezielle Puderarten, die für die Fusspflege geeignet sind.

Solche Puderarten trocknen schwitzende Füsse, verhindern übermässige Schweissbildung und wirken der Vermehrung von Pilzen entgegen.

Füsse mit Küchenkrepp abtrocknen

Füsse, die zu Fusspilz neigen, sollten immer gut abgetrocknet werden.

Wenn man aber immer wieder das gleiche Handtuch benutzt, steckt man sich immer wieder neu an seinen eigenen Fusspilzen an.

Daher muss man das Handtuch nach jeder Benutzung wechseln und im Kochwaschgang waschen.

Oder man trocknet seine Füsse mit Zellstoffpapier von der Küchenrolle ab.

So hat man immer ein frisches Tuch, um die Füsse zu trocknen.

Füsse föhnen

Wenn die Füsse wund durch den Fusspilz sind oder sehr empfindlich, eignet sich die Trocknung der Füsse mittels Föhn.

Durch den Föhn kann man auf Reiben und Rubbeln auf der empfindlichen Fusshaut verzichten.

Daher wird die Haut weniger gereizt als durch normales Abtrocknen.

Anti-Pilz-Spray

Um erneuten Fusspilz-Befall zu verhindern, kann man die Füsse nach dem Besuch eines Schwimmbades oder der Sauna mit einem Anti-Pilz-Spray behandeln.

Auch die benutzten Schuhe kann man mit solchen Sprays einsprühen.

Home   -   Up